10 AprTipps zum Immobilienkauf

Beitrag von Franzi in Möbel, Wohnen & Garten

Die Schweiz ist eines der beliebtesten Auswanderungsländer und Ziel vieler Menschen, die ein neues Zuhause suchen. Gründe hierfür gibt es reichlich. Neben der gesunden Wirtschaft und in vielen Gesichtspunkten ansprechende Politik ist es die hohe Lebensqualität, die immer mehr Auswanderer überzeugt. Falls auch du in Erwägung ziehst die Schweiz als deine neue Heimat zu wählen und hier möglicherweise eine Immobilie kaufen möchtest, haben wir ein paar hilfreiche Tipps zusammengestellt, die dir dieses Vorhaben erleichtern können und zahlreiche Fragen beantworten.

Tipps zum Immobilienkauf
Kauferlaubnis in der Schweiz

Die Schweiz ist ein föderaler Bundesstaat und aufgeteilt in 26 souveräne Kantone. Aufgrund des Gegenseitigkeitsabkommens mit der EU vom 1. Juni 2002 dürfen EU-Bürger Erstwohnsitze uneingeschränkt erwerben. Sonderregelungen, die sich kantonal unterscheiden können, gelten allerdings für Zweitwohnsitze. Wenn du also beispielsweise in Deutschland deinen Erstwohnsitz hast und in der Schweiz den Zweiwohnsitz anstrebst, musst du den sogenannten Lex Koller beachten. Dabei handelt es sich um das schweizerische Bundesgesetz, das den Grundstückskauf durch ausländische Personen regelt. Generell benötigen Ausländer zum Immobilienkauf in der Schweiz eine nach Lex Koller ausgestellte Bewilligung. Falls du Bürger der USA oder Russlands bist, unterliegst du sowohl beim Erstwohnsitz als auch beim Zweitwohnsitz den Entscheidungen der jeweiligen Kantonsbehörde.

Regionale Besonderheiten und Preise

Beliebt sind in der Schweiz das italienische Tessin, das als Feriengebiet berühmt ist und die Region um den Genfer See. Darüberhinaus lockt das deutsche Berner Oberland viele Auswanderer an. Wenn du eine Toplage bevorzugst musst du für eine Immobilie in diesen Regionen zwischen 3.000 und rund 16.000 Franken hinlegen. Pro Quadratmeter wohlgemerkt! Nichtsdestotrotz lohnt es sich die Preise zu vergleichen, wie es beispielsweise auf Immobilienportalen wie immowelt.ch möglich ist, um attraktive Angebote ausfindig zu machen. Denn je nach Kanton ergeben sich teilweise massive Preisunterschiede. Kostspielig sind auch Angebote in St. Moritz und Gstaad. Da das Immobilienangebot knapp ist, müssen Interessenten mindestens 8.000 Franken für jeden Quadratmeter bezahlen. Grenzen nach oben gibt es nicht.

Die Kaufnebenkosten sind in der Schweiz nicht zu unterschätzen. Neben den Grundbuchgebühren, die in der Regel bei rund 0,3 % bis 1,1 % des Grundstückswertes liegen, muss mit einer Grunderwerbsteuer zwischen ein und vier Prozent des Kaufpreises kalkuliert werden. Auch der amtliche Steuerwert spielt hier eine Rolle. Erwähnenswert ist, dass die Grundbuchgebühren meistens gemeinsam von Verkäufer und Käufer getragen werden. Hinsichtlich der laufenden Kosten muss mit einer Grundsteuer zwischen 0,5 und 2 Prozent des amtlichen Steuerwertes gerechnet werden. Der Prozentsatz unterscheidet sich je nach Kanton.

Wichtige Fakten zum Schweizer Immobilienkauf

Zwar ist das Immobilienrecht der Schweiz landesweit einheitlich gehalten, doch regionale Sonderregelungen kommen vor. Bevor du daher eine Immobilie kaufst, solltest du dich über die kantonabhängigen Besonderheiten gründlich informieren. Ausländer dürfen in der Schweiz in zahlreichen Kantonen nur Immobilien kaufen, die sich in Tourismusregionen befinden. Die Schweizer haben zudem die Kaufsummen und die Anzahl an Immobilien beschränkt, die von Ausländern gekauft werden dürfen. Diese Beschränkungen unterscheiden sich je nach Gemeinde. Für die öffentliche Beurkundung des Kaufvertrages können neben Notaren öffentlich bestellte Rechtsanwälte, Grundbuchverwalter und Gemeindeschreiber zuständig sein. Empfehlenswert ist es die Beurkundung am Standort des Objektes durchzuführen. Denn der Kontakt zu den lokalen Behörden ist in vielerlei Hinsicht hilfreich. 

Bildquelle: hubsantana / pixabay.com
Themenseite:•
Kommentare zu: Tipps zum Immobilienkauf
HelenXXX schrieb am 22. September 2015

Also, alle Kernaussagen des Autors sind richtig. Es gibt viele Rechtsbesonderheiten in verschiedenen Kantonen der Schweiz. Und es ist nicht immer möglich, alle zu berücksichtigen. Dabei empfehle ich Experten anmelden, um diese Probleme zu vermeiden. Zum Beispiel ich nehme in Anspruch Dienstleistungen von Schweizerischer Firma http://zurich-investor.com/. Niemals hatte Probleme mit Kauf oder Verkauf von Immobilien.


Kommentar schreiben

Dein Name:
Deine E-Mail:
Dein Kommentar:
Ergebnis eintragen:
Captcha
 

Blog

17 Feb
11 Jun
Hochwertige Arbeitskleidung zum klein...

Arbeitskleidung ist so vielseitig wie...

» weiter lesen
06 Nov
Woody Möbel – Einrichtungen für jeden

Der Winter steht vor der Tür und die...

» weiter lesen
30 Sep
Urlaub in der Karibik

Um die Karibik ranken sich, nicht...

» weiter lesen
25 Jun
10 Apr
Tipps zum Immobilienkauf

Die Schweiz ist eines der...

» weiter lesen
13 Jan
Brandlovers stellt sich vor

Du möchtest neue Markenschuhe haben?...

» weiter lesen
02 Okt
Hier kommt die Sonne

In den langen Winter Norwegens...

» weiter lesen
06 Sep
Singlebörsen in der Schweiz

Du bist auf der Suche nach Deinem...

» weiter lesen
18 Mär
Grüezi mitenand!

Mir seins die Monster von...

» weiter lesen

archivierte Beiträge

April
1
2
3
4
5
6
7
8
9
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
mehr Shops mit Rabattaktionen anzeigen
Shop KLM
Shop C&A
Shop LeShop Home
Shop ETERNA
Shop the roomers
Shop Lensix
mehr Shops mit Rabattaktionen anzeigen
 
Close ButtonGutschein Newsletter bestellen

Spare bis zu 80% und mehr bei Deinem nächsten Einkauf

Du willst über die besten Gutscheine informiert werden und so bis zu 80 Prozent und mehr sparen? Dann melde Dich auch zu unserem kostenlosen Newsletter an!

Dein Name
Deine E-Mail: